Sonntag, 30. April 2017

Caraval

Erscheinungsdatum: 20.03.2017

Autor: Stephanie Garber

Seitenzahl: ca. 400 Seiten

ISBN: 978-3-492-70416-8

Erhältlich: hier 

Klappentext: 
Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...


Rezension:
Willkommen,Willkommen in der Welt von Caraval!
Eine Insel beherrscht von Magie und Wunder, in einer Welt, die sonst so fad und trostlos erscheint. Löse die Rätsel und gewinne das Spiel, doch wie weit wirst du gehen auf deinem Weg zum Ziel? 
REMEMBER, IT'S ONLY A GAME...

Mit "Caraval" entführt Stephanie Garber in eine Welt voller Magie, Rätsel und Intrigen. Alles ist möglich während des fünftägigen Spiels, das so realistisch wie möglich sein soll. Einige Teilnehmer bringen ihre dunkelste Seite währenddessen zum Vorschein in dem Wissen "Es ist nur ein Spiel". Doch stimmt das wirklich? Was ist wahr und was ist Magie? Wem kannst du vertrauen und wer ist dein größter Feind?
Obwohl Caraval ein magisches Spiel zur Freude ist, gelingt es Stephanie Garber eine sowohl magische und faszinierende, aber auch gleichzeitig düstere und bedrückende Welt zu erschaffen. Die Atmosphäre, die während des Lesens entsteht, ist unbeschreiblich gut und nicht in Worte zu fassen. Ähnliches gilt auch für die Handlung an sich. Immer wieder kommt Garber mit neuen Ideen und Wendungen um die Ecke und überrascht den Leser. Mit jeder Seite wird es schwerer zwischen richtig und falsch, Gut und Böse zu unterscheiden, sodass man schließlich an sich selbst zu zweifeln beginnt.
Diese Unvorhersehbarkeit, mit der "Caraval" gespickt ist, baut eine unwahrscheinlich große Spannung auf, die bis zur letzten Seite anhält.

Und damit weiter zu der Person, wegen der Caraval überhaupt so spannend wird:
Scarlett Dragna! Seit Scarletts Mutter plötzlich verschwunden ist, wurde ihr Vater zu einem wahren Tyrannen, der es liebt, seine zwei Töchter zu misshandeln. Aber Scar unternimmt alles, was in ihrer Macht steht, um ihre jüngere Schwester Donatella zu schützen, auch wenn sie dafür einen fremden Lord heiraten müsste. Doch plötzlich erreichen sie nach vielen Jahren des Bittens Einladungen für Caraval und Scarlett sieht ihrer Chance auf ein besseres Leben. Gemeinsam mit ihrer Schwester und mit der Hilfe des Seemanns Julian macht sie sich also auf den Weg nach Caraval.
Doch sehr schnell verliert das magische Spiel seinen Glanz - als Donatelle entführt wird und dunkle Geheimnisse offenbart werden.
Für Scarlett ist Caraval zu Beginn noch eineinfaches Spiel, welches als Preis mit einem Wunsch wirbt. Doch schnell wird aus Spaß bittere Realität. Anfangs ist unsere Protagonistin noch sehr hoffnungsvoll um nicht zu sagen naiv. Sie vertraut vielen Darstellern und anderen Teilnehmern zu leicht, indem sie Rückschlüsse auf ihre eigenen Absichten zieht und diese auf ihr Umfeld projiziert. Doch nach einigen herben Endtäuschungen lernt Scarlett schnell, wie eine Spielerin zu denken und in fast jedem einen Feind zu sehen. Sie wird ähnlich wie der Leser immer weiter in die Irre geführt und weiß bald nicht mehr, wem sie trauen kann.
Diese Ereignisse und Intrigen führen schließlich dazu, dass Scarlett die Schatten der Unterdrückung ihres Vaters ablegt und immer stärker und selbstsicherer wird. Es ist eine wahre Freude mitzuerleben, wie sie immer weiter aus sich herauskommt und an stärke gewinnt.

Ob Julian, Donatelle oder Legend...Caraval ist voll von Darstellern und Spielern, die in Scarletts Abenteuer mit mischen. Jeder verfolgt seine eigenen Ziele und benötigt aber dafür meist die "Hilfe" eines anderen. Viele verlieren sich in der Magie und tun schreckliche Dinge. Man weiß nie wer mit guten oder schlechten Absichten handelt, wer Freund oder Feind ist. Doch ganz ohne Hilfe kann Scarlett nicht gewinnen und so muss sie lernen die Absichten der Menschen zu erkennen...denn nichts ist, wie es zu sein scheint.
Diese Unberechenbarkeit der Charaktere und deren Vielfalt an Zielen lassen die Welt von Caraval dynamisch und realistisch erscheinen. Man hat somit oftmals das Gefühl, dass jeder einzelne Charakter eine reelle Geschichte hinter sich stehen hat, die noch erzählt werden will. Und eines kann ich versprechen: Jeder Verrat in diesem Buch schmerzt!

Bewertung:
Ob Atmospähre, Charaktere oder Handlung...Stephanie Garber ist mit Caraval ein wahres Meisterwerk gelungen! Die Geschichte ist abwechslungsreich, unvorhersehbar und zum Verlieben schön. Auch die Charaktere sind interessant gestaltet und haben eine angenehme Tiefe erhalten, was das Gesamtwerk komplett macht.
Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist Caraval ganz klar mein Jahreshighlight und ganz stark in Richtung 2. Platz meiner "All time favorit". Eine ganz klare Leseempfehlung.

10/10  bzw. 5/5 Sterne 
★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen