Sonntag, 19. März 2017

Schauergeschichten (Hörbuch)

Erscheinungsdatum: 14.10.2013

Autor: E. A. Poe, J.W. Goethe, uvm..

Hördauer: ca. 8 Stunden

ISBN: 978-3-86717-916-4

Erhältlich: hier 

Klappentext: Literarische Schauer für Ohren und Seele, die die ganze Skala des Gruselns umfassen, vom sanften Schrecken bis zu haarsträubendem Entsetzen. Hier sind sie alle versammelt: Geister, Dämonen, Spukhäuser, Vampire, das Grauen als unentrinnbare Realität, für den Liebhaber klassischer Schauergeschichten – und für den Hörer mit starken Nerven. Dem Sog dieser Raritäten der schwarzen Literatur kann sich in den Lesungen von Rolf Boysen, Sibylle Canonica und Manfred Zapatka keiner entziehen.

Enthält:
Edgar Allan Poe: "Die Maske des Roten Todes", "Der schwarze Kater", "Die Grube und das Pendel", "Der Untergang des Hauses Usher", "Das verräterische Herz", "Das ovale Portrait"
Nikolaj Gogol: "Der Wij"
Jeremias Gotthelf: "Die schwarze Spinne"
Balladen von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Annette von Droste-Hülshoff, Heinrich Heine u. v. a.
 (Klappentext, Cover by HörVerlag)


Rezension:
Ich bin großer Fan von klassischen Schauergeschichten und musste daher unbedingt diese kleine Schatzkiste beim Hörverlag anfragen. Glücklicherweise erhielt ich dann auch ein Rezensionsexemplar.

Die Auswahl der Schauergeschichten finde ich gut gelungen, da viele Klassiker, die mir bereits bekannt waren, sowie mir völlig unbekannte Erzählungen enthalten sind. Jede Geschichte passt sehr gut zum Thema Schauergeschichten und ist auf ihre eigene Art und Weise, die für diese Box gemacht.

Die Lesungen werden von verschiedenen Lesern gehalten und sind dementsprechend auch sehr unterschiedlich im Stil. Einige sind sehr angenehm anzuhören und gut mit zu verfolgen - auch wenn man dabei anderen Tätigkeiten nachgeht. Im Gegensatz dazu sind Geschichten von anderen Lesern dieser Sammlung derart "unsympathisch" um Bezug auf Klang, Betonung und Aussprache abgehalten, dass man sich extrem auf die Geschichten konzentrieren muss. Dies sorgt für ein sehr schlechtes bzw. unschönes Hörerlebnis.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass die Lesungen offensichtlich bei Live-Versanstalungen mitgeschnitten wurden. Immer wieder ist Husten, leises Murmeln oder das Rutschen von Stühlen zu hören. Des Weiteren hallt es an einigen Stellen sehr stark - was vermutlich auf einen sehr großen Aufnahmeort zurückzuführen ist.

Wenn man sich im Vergleich dazu die qualitativ hochwertigere Ankündigung anhört, die eher nach einer Aufnahme aus einem Tonstudio klingt, fragt man sich, warum diese Handhabe nicht auf alle Lesungen angewandt wurde.

Bewertung:
Um es kurzzufassen, ich bin von der Hörbuchbox nicht im Geringsten überzeugt. So gut die ausgewählten Stücke auch seinen mögen, sie können die eher mittlere Qualität nicht wieder gut machen. Die anstrengende und schon fast unangenehme Lesungsweise einiger Sprecher zerstören das Hörvergnügen enorm.

großzügige
5/10  bzw. 2,5/5 Sterne
★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen