Montag, 20. Februar 2017

Rock Kiss - Bis der letzte Takt verklingt

Erscheinungsdatum: 16.02.2017

Autor: Nalini Singh

Seitenzahl: 399 Seiten

ISBN: 978-3-7363-0369-0

Erhältlich: hier

Klappentext:
ALLES VON MIR FÜR DICH
 




Rockstar Abe Bellamy steht vor den Scherben seines Lebens. Nachdem seine kleine Schwester an Krebs gestorben ist, droht ihm alles zu entgleiten. Seiner Band schenkt er kaum noch Beachtung, und seine junge Frau Sarah verlässt ihn. Erst da bemerkt Abe, dass er zu weit gegangen ist und dass er mit Sara den einzigen Menschen von sich gestoßen hat, der sein Herz tief im Inneren noch berühren konnte. Er setzt alles daran, sie zurückzugewinnen, auch wenn er weiß, dass er eine zweite Chance eigentlich nicht verdient hat … (Quelle: LYX Klappentext, LYX Cover)


Rezension:
Um Schmerz und Trauer zu betäuben, gibt es für Abe Bellamy nur eine Lösung: Drogen, Alkohol und Partys. Immer mehr und mehr, bis er schließlich in den Abgrund fällt und den größten Fehler seines Lebens begeht. In seinem Rausch zerstört er Stück für Stück die einzige Person die Abe vor sich selbst bewahren könnte, bis diese schließlich nur noch ein Schatten ihrer Selbst ist und sich verstoßen von ihm abwendet. Als er seinen Fehler schließlich erkennt; ist es für hin zu spät.
Sarah versucht nach ihrer schrecklichen Ehe mit einem Rockstar, ein neues Leben zu beginnen. Nach einer hässlichen Scheidungsschlacht kann sie es endlich wagen und ihre Träume verwirklichen. Mithilfe neuer Freunde und einem neuen Lebensgefährten wird sie in wenigen Jahren zu einer angesehenen Unternehmerin in LA. Wohlstand, Liebe und schließlich eine Schwangerschaft runden ihr Glück ab... Doch Sarah ahnt nicht, welche üblen Machenschaften das Schicksal noch führ sie bereithält.

Nachdem im dritten Band von Rock Kiss die Handlung für den Nachfolger ins Rollen gebracht wurde, musste ich einfach wissen, was aus Abe und Sarah wird. Im Roman wird kurz angerissen, was in Teil 3 geschah, aber wenn man diesen nicht gelesen hat, wird es sehr schwer, die Anspielungen zu verstehen. Ähnlich wie in Band 1 der Reihe bedient sich Singh an Teilen, in die das Buch zerlegt wurde, um die lange und ereignisreiche Ehe der beiden Protagonisten darzustellen. Der Schreibstil ist ähnlich wie in allen Rock Kiss Bänden sehr fließend und angenehm, aber wenig bildlich, wenn es um die Umgebung geht. Die Autorin wechselt zwischen den Sichten von Abe und Sarah, um so einen guten Schauplatz für die Gefühle und die innere Zerrissenheit der beiden zu schaffen. Anders als erwartet ist die Handlung weniger Aktion reich und spannend, beinhaltet dafür aber mehr Gefühl und Drama. Es geht inhaltlich hauptsächlich um den Konflikt zwischen dem zerstrittenen Ehepaar, was zu einer sehr eintönigen Handlungsgestaltung. Dies finde ich sehr schade, da mir somit ein klarer Roter Faden, ein Ziel und der große Knall in der kaum vorhandenen Spannungskurve der Handlung fehlt.

Mit Sarah Bellamy wurde von der Autorin eine anfangs sehr schüchterne und augenscheinlich schwache Protagonistin geschaffen, die von Ereignissen aus ihrer Vergangenheit heimgesucht wird. Ihr daraus resultierender Drang nach Zugehörigkeit und Akzepanz geht so weit, dass sie sich in der Welt der Schönen und Reichen verbiegt, um jeden gerecht zu werden, das schließlich zu ihrer eigenen Zerstörung beiträgt. Nach ihrer Trennung von Abe erkennt sie ihre Fehler und beginnt ein neues Selbstvertrauen zu entwickeln. Dennoch bleibt sie vor allem Männern gegenüber recht verschlossen und misstrauisch, um sich selbst zu schützen.
Abe Bellamy, der Keyboarder von Scoolboy Choir, ist ein Arsch. Zumindest, wenn er mal wieder einen Cocktail aus Drogen und Alkohol intus hat. Nach seinem Entzug begreift er jedoch endlich, dass sein Leben einem Scherbenhaufen gleicht und er dringend etwas ändern muss. Punkt eins auf seiner Liste: Seine Frau zurückerobern. In Sarahs Gegenwart entwickelt er sich in einen fürsorglichen Softie, der alles andere als dem Rockstarimage entsprechend ist. Diese Fürsorge und Aufmerksamkeit bringt den Leser mehr als einmal zum Schmunzeln.
Endlich ist es so weit! Wir erleben die Hochzeiten von zwei der Romanpaare aus den vorangegangenen Teilen mit! Alle versammeln sich noch ein letztes Mal im finalen Band von Rock Kiss und geben sich die Ehre. Es ist schön die lieb gewonnen (Ex-)Protagonisten noch einmal zu treffen. Ihre Auftritte sind zwar, durch die starke Fixierung auf Sarah und Abe begrenzt, aber sie sind da. Hier und da geben sie ihren Freunden einen Tritt in die richtige Richtung und sorgen dabei auch noch für gute Unterhaltung.

Bewertung:
Leider hat mich dieser Teil nicht so gepackt, wie ich es von der Reihe kenne. Die fehlende Spannung hat dazu geführt, dass ich das Buch hätte weglegen können, ohne zwingend wissen zu wollen, wie es denn endet. Und so sollte es eigentlich nicht sein. Die Charaktere sind liebevoll und vielseitig ausgearbeitet und haben ihren eigenen Charme, aber vor allem diese ewige Unsicherheit und Angst vor dem Verletztwerden wird ab einem gewissen Punkt einfach zu viel. 
An für sich ist es ein recht gutes Buch und seinen Preis durchaus wert.  Für sie Fans der Reihe ein klares Muss. Quereinsteiger könnten aber ihre Probleme mit der teils weit zuzückliegenden Handlung haben.

6/10  bzw. 3/5 Sterne
★★★★★★

PS Im Klappentext und im Seitenbanner der deutschen Erstausgabe ist der Name der Protagonistin falsch geschrieben, das sollte einem derart großen Verlag eigentlich nicht passieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen