Dienstag, 28. Februar 2017

Die vierte Braut

Erscheinungsdatum: 15.11.2015

Autor: Julianna Grohe

Seitenzahl: ca.360 Seiten

ISBN: 978-3-95991-121-4

Erhältlich: hier 

Klappentext: In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders …
Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.
Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen. (Cover, Klappentext by Drachenmond Verlag)


Rezension: Wer will schon einen verwöhnten Prinzen, wenn man dadurch in einem goldenen Käfig gefangen ist? Genau diese Frage stellt sich Mayrin Barnaby, als sie ihre beste Freundin zur Brautschau eskortiert. Im Gedränge der heiratswilligen Adligen gerät sie jedoch durch einen dummen Zufall selbst unter die Anwärterinnen und muss am Auswahlverfahren teilnehmen. Während sie immer wieder versucht auf ihre Situation hinzuweisen, trifft sie nur auf taube Ohren und wird in die Hauptstadt zum Palast gebracht. Von nun an ist es ihr einziges Ziel nach Hause zurückzukehren, würde sich nicht die einzigartige Möglichkeit auf Wohlstand für ihre Familie auftun. Mayrin muss eine Entscheidung treffen: Soll sie zurückkehren und weiterleben wie bisher oder die Chance auf eine satte Abfindung beim Ausscheiden vom Wettbewerb ergreifen? Mayrins Entscheidung erleichtert ihr der attraktive und fürsorgliche Hauptmann Mr Kane, doch kann er ihr auch helfen, die heimtückischen und gefährlichen Machenschaften der Mitbewerberinnen zu überstehen?

Die wunderbare Idee einer viel besseren Cinderella Story! Bereits das eindrucksvolle Cover spring dem Leser sofort ins Auge, sowohl Vorder- als auch Rückseite sind in diesem angenehmen Blauton gehalten. Durch die zarten Ornamente, die sich hier und da einbringen, wirkt das ganze Buch fröhlich und auf seine eigene Art edel, ohne dabei überfüllt und penetrant zu wirken. Doch nun zum Buch selbst: Die Autorin erschafft mit viel Humor und charmanten Charakteren eine lebendige und faszinierend Welt. Im Zusammenspiel mit dem flüssigen und spannenden Schreibstil und einer intriganten Handlung kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, bevor die letzte Seite umgeschlagen ist. Mithilfe von aberwitzigen Handlungen der Protagonisten erhält die ganze Geschichte einen frischen Touch, der viele interessante Wendungen mit sich bringt.

Mit Mayrin Barnaby kreiert Julianna Grohe eine sehr temperamentvolle und ehrliche Protagonistin, die sich mit ihren frechen Sprüchen und ihrem großen Herz problemlos einen Weg ins Herz des Lesers kämpft. Man erkennt sehr schnell, dass sie für den verbleibenden Teil ihrer Familie alles auf sich nehmen würde, diese zu beschützen. Dabei bleibt sie aber auch der Realität treu und wirkt auf den Leser sehr nahbar. Durch ihr einmaliges Talent in unangenehme Situationen zu geraten, verleiht sie dem Roman einen frischen und unterhaltsamen Wind. Trotz der Häufigkeit ihrer Fauxpas kann man Mayrins Handeln und ihre Entscheidungen bis zu einem gewissen Grat sehr gut nachvollziehen - ein weiterer Pluspunkt für die Protagonistin.
Neben Mayrin nimmt auch der Hauptmann der Wachen - Mr Kane - eine bedeutende Rolle ein. Trotz seiner jungen Jahre strahlt er eine große Autorität aus und gibt seiner Position entsprechend häufig Befehle. Als er Mayrin zum ersten Mal begegnet, erklärt er sich bereit ihr zu helfen, wodurch sich die beiden immer Näher kommen. Dennoch wird er im Bezug auf seine Familie und seine Vergangenheit sehr abweisend und herrisch. Kane ist einer der wenigen, mit denen Mayrin offen sprechen kann, ohne beführchten zu müssen, dass ihre Worte gegen sie verwendet werden. Durch seine warmherzige Art ist Kane mir sehr sympathisch, gleichzeitig erwarte ich während des Lesens auch immer wieder einen bösartigen Plan von ihm, wenn seine Verschlossenheit zutage kommt.
Nun zu den eigentlichen Gründen für die Brautschau: die Prinzen Alexander, Byron, Caiden und Darion. Da sich mehrere duzend junge Damen um die vier Königssöhne bemühen, erhält man anfangs immer nur kurze Eindrücke von ihrem Charakter. Später erkennt man jedoch recht schnell, dass sich die Vier nicht nur im Aussehen voneinander unterscheiden. 
Durch die vorhandenen Umstände kommen sehr viele weiter Nebencharaktere, wie zum Beispiel die unzähligen namenlosen Bewerberinnen, Mayrins Freunde und auch Feinde, vor. Durch die Vielzahl von unterschiedlichen Persönlichkeiten und deren direkten und indirekten Einfluss auf die Protagonisten erscheint das Palastleben sehr lebendig und teils unvorhersehbar. Durch immer neue Wendungen und Konflikte zwischen diesen Charakteren wird die Handlung weitergeführt und gibt den Protagonisten neuen Stoff für Handlungen.

Bewertung:
'Die vierte Braut' ist eine sehr unterhaltsame und spannende Geschichte aus der Hand von Julianna Grohe. Die liebenswert gestalteten Charaktere und die schön beschriebene Welt ermöglichen dem Leser ein tiefes Eintauchen in die abwechslungsreiche und besondere Handlung. Es gibt Elemente, deren Wendungen keineswegs überraschend sind, im klaren Gegensatz dazu führt die Autorin den Leser aber auch immer wieder gekonnt in die Irre. Dadurch baut der Roman eine ganz eigene Spannung auf, die dafür sorgt, dass man traurig ist, wenn man die letzte Seite umschlägt. Besser als jedes Grimms Märchen - Eine eindeutige Leseempfehlung! 


10/10  bzw. 5/5 Sterne
★★★★★★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen